AAA

Marienklinik
Claudia-de-Medici-Str. 2
I-39100 Bozen
Tel: +39 0471 31 06 00
Fax: +39 0471 31 09 99
info@marienklinik.it

Sekretariat
Mo-Fr  7:00-18:00
Sa 8:00-12:00/16:00-18:00
So 8:00-12:00

Blutabnahme
Mo-Fr 7:00-9:45

Radiologie
Mo-Do 8:00-17:00
Fr       8:00-15:00
Tel:    +39 0471 31 09 50

Diagnostik und Therapie der Nieren und ableitenden Harnwege sowie Abklärung und Behandlung von Funktionsstörungen und Erkrankungen der männlichen Sexualorgane.

Einführung in den Teilbereich

Die Urologie ist ein Fachgebiet der Medizin, das sich mit Vorbeugung, Erkennung, Therapie und Rehabilitation gut- und bösartiger Erkrankungen der Niere, der Harnwege, sowie der männlichen Geschlechtsorgane befasst.

Wir bieten eine umfassende urologische Diagnostik und Therapie, die sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt werden. So nehmen wir offene und endoskopische Eingriffe vor.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Andrologie, also der Männerheilkunde.

Behandlungsspektrum

Urologische Untersuchungen und Eingriffe:
Offene Eingriffe:

  • Hodeneingriffe, z.B. Wasserbruch (Hydrocele, Spermatocele), Hodentumore
  • Notwendige Nierenoperationen
  • Offene Prostataoperation zur Behandlung der ausgeprägten gutartigen Prostatavergrößerung.

Endoskopische Eingriffe über optische Instrumente:

  • Spiegelung der Harnröhre (Urethra) bei z.B. Strikturen (Engen), Kondylome (Feigwarzen).  
  • Harnblase: TUR-B, d.h. Resektion (Abtragung mittels elektrischer Schlinge oder Laserstrahl) von oberflächlichem Tumorgewebe bei Blasenkrebs. 
  • Prostata: TUR-P, d.h. Resektion des überflüssigen gutartigen Gewebes bei einer Prostatavergrößerung.

Andrologische Untersuchungen und Eingriffe:

  • Untersuchungen des Ejakulats (Spermiogramm)
  • Hormonbestimmung (Testosteron)
  • umfassende Beratung über die Wechseljahre des Mannes
  • Sterilisation beim Mann (Vasektomie)

Technische Ausrüstung

  • Ultraschalluntersuchungen an Organen: Nieren, Harnblase, Prostata, Geschlechtsorgane
  • Farbduplexsonographie
  • Dopplersonographie
  • Endoskopie
  • Biopsie

Patienteninformationen

UROLOGIE: Beim Mann zählen zu den urologischen Erkrankungen Veränderungen an den Nieren, den Harnleitern (Ureter), der Blase, der Harnröhre (Urethra) sowie den Hoden, Nebenhoden, der Prostata und dem Penis. Beim Mann werden also, von Ausnahmen abgesehen, auch die Erkrankungen der Sexualorgane vom Urologen behandelt.

Bei der Frau zählen zu den Erkrankungen, die vom Urologen behandelt werden, alle Störungen der Nieren, der Harnleiter, der Blase sowie der Harnröhre. So gehört neben den bei beiden Geschlechtern auftretenden Erkrankungen wie Harnblasentumore, Harnsteinleiden oder bestimmte Nierenerkrankungen auch die Harninkontinenz in das Aufgabengebiet des Urologen.

Kinder können ebenfalls urologisch erkranken, so sind Fehlbildungen der Harn- und Genitalorgane nicht selten, auch das Einnässen ist ein Krankheitsbild, das leider immer noch in seiner Bedeutung unterschätzt wird und oft urologische Ursachen hat, die einer Behandlung sehr gut zugänglich sind.

ANDROLOGIE: (umgangssprachlich auch Männerheilkunde). Sie umfasst die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen oder Funktionsstörungen der männlichen Geschlechtsorgane, z.B. Sexual- und Erektionsstörungen, aber auch von Problemen bei der Zeugungsfähigkeit. Selbstverständlich ist bei entsprechenden gemeinsamen Gesprächen, die in vertrauensvollem Rahmen stattfinden sollten, auch Ihre Partnerin herzlich willkommen.

 

Ärzte


Dr. Michael Plangger

Facharzt für Urologie

mehr


Prof. Dr. Christian Gozzi

Facharzt für Urologie

mehr

© 2011 Marienklinik MwSt. Nr. 81001130210