AAA

Marienklinik
Claudia-de-Medici-Str. 2
I-39100 Bozen
Tel: +39 0471 31 06 00
Fax: +39 0471 31 09 99
info@marienklinik.it

Sekretariat
Mo-Fr  7:00-18:00
Sa 8:00-12:00/16:00-18:00
So 8:00-12:00

Blutabnahme
Mo-Fr 7:00-9:45

Radiologie
Mo-Do 8:00-17:00
Fr       8:00-15:00
Tel:    +39 0471 31 09 50

Ultraschall

Ultraschall-Geräte arbeiten nicht mit Röntgenstrahlen, sondern - wie der Name schon sagt - mit Schallwellen. Diese Wellen liegen mit mehr als 1 bis 30 Millionen Schwingungen pro Sekunde weit oberhalb der menschlichen Hörgrenze. In der Tierwelt dient Ultraschall vor allem zur Orientierung, so z.B. bei Fledermäusen und Delfinen.

Wie funktioniert eine Sonographie?

Bei der Untersuchung wird ein Schallkopf von außen auf die zu untersuchende Körperstelle aufgesetzt. Dabei wird eine kleine Menge an Gel auf den Körper gegeben, um den Kontakt zur Haut zu verbessern. Der Schallkopf sendet kurze Schallwellen, welche vom Körper reflektiert werden. Es entstehen Echos.  Aufgrund dieser Echos berechnet das Ultraschallgerät ein Schnittbild der inneren Organe.

In der MK steht mit dem Toshiba Aplio 400 seit 2013 ein Gerät der neuesten Generation zur Verfügung.

Ultraschalluntersuchungen:

1. Kopf, Hals, Lymphknoten, Speicheldrüsen, Schilddrüse
2. Weibliche und männliche Brust
3. Bauch und kleine Becken
4. Gefäße (Dopplersonografie)
5. Muskeln, Sehnen, Bänder sämtlicher Körperregionen und peripherer Nerven
6. Unterhautfettgewebe
7. Ultraschall gezielte Biopsien, insbesondere weibliche Brustdrüse

Folgeerkrankungen werden mit Morphometrie, Röntgen, MRT und CT weiter abgeklärt.

 

 

Arzt


Dr. Thomas Riebesel

Facharzt für Radiologie

mehr

© 2011 Marienklinik MwSt. Nr. 81001130210